Siegen ohne zu kämpfen

Die Lage: Selbstbehauptung, Deeskalation und Selbstverteidigung gehören bei Polizei und Feuerwehr selbstverständlich zur Ausbildung. Jedoch sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Behörden oder Unternehmen nicht selten ähnlichen Bedrohungen ausgesetzt. Oft führen negative Antworten oder Bescheide zu existenziellen gewerblichen, familiären oder privaten Nöten, die Anlass zu ungewollter Eskalation sind.

 

Ziel: Mit der Selbstschutzstrategie Frei von Gewalt ein Fundament für die persönliche Sicherheit schaffen

 

Programmübersicht:

  • Auftreten und Wirkung erkennen
  • Glaubenssätze nutzen
  • Präventionsgrundsätze kennenlernen
  • Deeskalation verstehen
  • Einfache Selbstverteidigungstechniken lernen
  • Emotionalen Belastungen nach Aggressionen gegensteuern
  • Exkurs: Täterpsychologie

Methoden: Praxisnahe Übungen, Gelassenheitstraining, Selbstbehauptungsübungen, Rollenspiel, Kurzvorträge, Supervision

 

Zusammenfassung: Dieses Training bietet eine umfassende Einführung in den Selbstschutz für Menschen, die im Publikumsverkehr mit schwierigen oder aggressiven Kunden umgehen. Das Angebot richtet sich an Behörden, Firmen und Organisationen, die öffentlichkeitsorientiert arbeiten.

 

Ausstattung: Für dieses Inhouse-Seminar wird ein zusätzlicher Raum ab 60qm benötigt, sowie die Bereitschaft sich auch körperlich einzubringen.

 

Preise: Inhouse-Seminar 800€ zzgl. Mehrwertsteuer, Erstattung der Reise- und Hotelkosten